Hallo, hier ist der Rudolf Kleinert

Ich möchte mich bei all meinen Freunden verabschieden.

Vor einigen Tagen bin ich gestolpert und auf meinen Bauch gefallen.  Leider hatte mich die Alzheimer-Krankheit befallen und ich hatte diesen Umstand schnell wieder vergessen. Die Krankheit ließ mich viele Dinge vergessen, woran ich mich Zeitlebens gern erinnerte. Das ist ein Teufelskreis. Es hatten sich nur wenige Worte tief eingebrannt, welche wiederum die Pfleger nicht so recht verstanden. Da ich durch meine Arbeit viel in Russland war, habe ich mir so ein paar Brocken behalten. Wie zum Beispiel fand ich vieles sehr gut und sagte den Pflegern: очень хорошо – womit sie nichts anfangen konnten. Ja aufgrund der Verhältnisse derzeit – ich habe nie verstanden, warum man sich solch einen Lappen ins Gesicht hängen muss oder warum es die Pfleger für mich taten, alle, welche früher so freundlich zu mir waren, sahen jetzt wie Verbrecher aus, welche eine Bank ausrauben möchten. Zum Glück war bei mir da nichts zu holen

Hier ist ein schönes Bild der Vermählung mit meiner Lieben Renate. Wir hatten uns am 19. Dezember 1958 in Moritzburg das Ja-Wort gegeben. Bis das der Tod Euch scheidet, hatte der Pfarrer gesagt. Es konnte ja keiner Ahnen, das der Tod so schnell kam und mir meine Renate am 28. März 1994 im Morgengrauen um 7 Uhr 5 zuschlägt. Ja bisschen schon haben wir es kommen sehen, da der Sensenmann in Ihr eine böse Falle eingebaut hatte. Der Chirurg, welcher meiner Renate helfen wollte hatte nur einen blöden Spruch: «Da haben Sie sich aber einen schlechten Platz herausgesucht» – er hatte dann einfach wieder zugenäht und einen gefährlichen Chemiecocktail in meine Liebste gepumpt. Zum Glück hat der Sensenmann den Arzt mit dem blöden Spruch noch vor meiner Renate besucht und mitgenommen. 

Eine kleine Hilfe

Für eine Tasse oder ein Päckchen Kaffee...

Am 29. März 2021 um 07:10 Uhr bin ich nun auf die letzte Reise zu Renate gestartet. – Genau 27 Jahre und 1 Tag später als Renate wurde ich abgeholt.

Bleibt bitte alle Gesund und lasst Euch nicht mit dem falschen Impfstoff impfen!

Wenn Ihr mir Blumen senden wollt, klickt auf die kleine Hilfe, meine Kinder werden dann dafür sorgen, dass meine Asche mit Blumen verschönert wird.

Anteilnahme

Vielen Dank für Deinen Lieben Gruß